OUR STORY

Travelinder, das sind wir.

Wir sind zwei junge Frauen die einfach mehr vom Leben erwarten. Wir wollen Abenteuer, Reisen und Geschichten die es Wert sind den Enkelkindern erzählt zu werden. Bis die Enkelkinder da sind wollen wir euch unsere Geschichten erzählen.

Was wir machen? Das ist eine gute Frage. Wir machen was uns gerade in den Sinn kommt. Am liebsten sind wir draußen in der Natur unterwegs und probieren neue Sachen, gehen neue Wege und besuchen Orte an denen wir noch nie waren.

„Nein“. Das gibt es bei uns nicht mehr. Wir haben es einfach durch „Warum nicht“ ersetzt. Wollen wir ohne irgendeinen Plan in die Berge fahren? Warum nicht.

Sollen wir trotz Regen wandern gehen? Warum nicht. Wollen wir Canyoning machen? Warum nicht. Und wollt ihr wissen was sich dadurch für uns verändert hat? Einfach alles. Es gibt keine Ausreden mehr. Das Abenteuer wartet draußen vor der Tür und wir haben endlich verstanden, dass wir es sind die die Initiative ergreifen müssen.

Warum wir das ganze hier öffentlich machen lässt sich auch ganz einfach erklären. Uns ist aufgefallen wie viele Leute sich nach Abenteuer sehnen, aber sich nicht trauen. Wir wollen euch etwas die Angst nehmen. Ihr müsst nicht super sportlich sein um auf einen Gipfel zu gehen. Für ein Abenteuer braucht ihr auch nicht viel Geld und Planung finden wir auch völlig überbewertet. Natürlich wird nicht immer alles laufen wie ihr es euch vorstellt, aber wir haben festgestellt, dass gerade dann, wenn alles schief geht, die besten Geschichten entstehen und die wollen wir euch hier erzählen. So abgedroschen dieser Spruch auch sein mag.

About Franzi

Hallo ich bin Franzi, 28 Jahre, aus München und die Stimme von Travelinder.

Sport und Natur waren mir immer sehr wichtig, aber wie bei den meisten von uns ist das in dem ganzen Alltagsstress immer viel zu kurz gekommen. Vor etwa 5 Jahren habe ich mit dem Kajak fahren angefangen ( nicht gut, weil riesiger Schisser ) und seit etwa 2 Jahren klettere ich. Dadurch habe ich endlich wieder mehr Zeit draußen in der Natur verbracht und einen Ausgleich zu dem Stress in der Arbeit gefunden, aber das war mir noch nicht genug. Einige von euch kennen es vielleicht. Diesen Moment der das Leben komplett verändert und einen die Welt mit anderen Augen sehen lässt. Bei mir war dieser Moment absolut nicht schön. Mein Papa ist gestorben. Dadurch wurde mir schmerzlich vor Augen geführt wie schnell das Leben vorbei sein kann und habe einen nachdenklichen Blick auf meines geworfen. Das Ergebnis war: Ich bin nicht glücklich. Mir war klar, dass ich etwas ändern muss, aber das ist immer leichter gesagt als getan. Lange Zeit hat sich nicht viel verändert doch dann traf ich auf Natalie. Ein Mensch dem es sehr ähnlich ging wie mir und die Liebe zum draußen sein mit mir teilte. Alles fing mit kleinen Ausflügen an und langsam entwickelte sich in unseren Köpfen die Vision von Travelinder. Erst war es nur hin und wieder so ein Gedankenspiel, das sich aber sehr schnell zu einem konkreten Plan entwickelte. Wir wollten unsere Abenteuer teilen und euch zeigen, dass jeder, und damit mein ich wirklich jeder, es selbst in der Hand hat aus seinem Leben die bestmögliche Version zu machen.

 

About Natalie

Hi, ich bin die Natalie (27), die des schreiben normalerweise außer jetzt der Franzi überlässt, obwohl ich eine totale Quasselstrippe bin, ist schreiben echt nicht mein Ding, dafür gebe ich dem ganzen hier das Gesicht. Ich liebe alles Visuelle, ob Fotografie oder Design. Natur und Berge des sind die Dinge im Leben die mich glücklich machen und Kaffee natürlich auch, ganz viel Kaffee (Franzi ist der gleiche Kaffee Suchti wie ich). Früher war das anders, außer das mit dem Kaffee den habe ich schon vorher gemocht :-). Mein Leben war bis zu einem Gewissen Punkt, langweilig. Ich glaube ich habe es nie mit vollen Zügen genoßen. Vor 2 Jahren traf mich ein gewaltiger Schicksalsschlag. Ähnlich wie bei Franzi ist bei mir auch jemand verstorben und zwar mein damaliger Lebensgefährte, dies hat den Stein ins Rollen gebracht. Das konnte doch nicht alles gewesen sein. Wenn ich jetzt zurück blicke hätte ich mir nie erträumen können das Glück zu ergreifen. Ich bin glücklich und zwar wie noch nie in meinem Leben. Der Weg bis ins hier und jetzt war wirklich steinig, aber nur Erfahrungen bringen einen in Leben weiter. Mir ist bewusst geworden, dass das Leben so kurz sein kann und man nie weiß wann es vorüber ist. Aus diesem Grund habe ich angefangen jeden Tag zu genießen und zu Leben. Endlich wirklich zu Leben. So kam es auch sehr schnell zur Umsetzung von Travelinder. Es gibt keine Ausreden etwas zu verzögern oder zu warten. Wenn nicht gleich, wann dann.